Multiplikatoren*innen

Bei der Integration von geflüchteten Menschen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt sind sehr viele hauptamtliche Akteur*innen beteiligt: Mitarbeitende von Agenturen für Arbeit und Jobcentern, Mitarbeitende in den sozialen Diensten und in der Flüchtlingsberatung, Bildungs- und Sprachkursträger, in öffentlichen Verwaltungen, Anbieter*innen von Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und viele mehr. Doch die Themen des Arbeitsmarktzugangs und der arbeitsmarktlichen Förderung von Flüchtlingen sind sehr komplex. Die Entwicklungen sind sehr dynamisch, Gesetze ändern sich, neue Akteur*innen treten auf, neue Förderangebote werden geschaffen.

NIFA nutzt die eigene langjährige Expertise um entsprechende Multiplikator*innen professionell zu allen Fragen rund um den Bildungs- und Arbeitsmarktzugang von Flüchtlingen, etwaigen rechtlichen und zielgruppenspezifischen Hintergründen, Fördermöglichkeiten, Bleiberechtsregelungen und Aufenthaltsverstetigung sowie wichtigen Kooperationsakteur*innen zu sensibilisieren und zu beraten.

Überregional bietet NIFA folgende Unterstützung für Multiplikator*innen an:

  • Fachberatung und Professionalisierung von lokalen und regionalen Netzwerken und Arbeitsmarktakteur*innen
  • Schulungen für verschiedene Zielgruppen zu Fragen rund um den Arbeitsmarkt- und Bildungszugang, Fördermöglichkeiten sowie etwaige Bleibeperspektiven wie Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung, z.B.:
    • Schulung für Integrationsmanager*innen in Baden-Württemberg
    • Schulungen für Mitarbeitende der Arbeitsverwaltung in Baden-Württemberg
  • Sensibilisierung und Bereitstellung von Infomaterialien und Broschüren bezüglich des Zugangs zum Arbeitsmarkt, zu Fördermöglichkeiten und Bleiberechtsregelungen

An den operativen Standorten in Stuttgart, Tübingen, Pforzheim sowie Tauberbischofsheim, Öhringen und Künzelsau leistet NIFA zusätzlich folgendes:

  • Individuelle Unterstützung von einzelnen Flüchtlingen durch direkte Kooperation
  • Vernetzung und regelmäßiger Erfahrungsaustausch